Neuer Kreideabbruch auf Rügen

Jasmund (OZ) Auf der Halbinsel Jasmund ist es erneut zu einem Kreideabbruch gekommen. Zwischen dem Kieler Bach und dem Kollicker Ort haben sich die weißen Massen diesmal ungewöhnlich weit, bis zu siebzig Meter, in die Ostsee geschoben.

Manfred Kutscher, Vorsitzender des Fördervereins des Nationalparks Jasmund, macht die hohe Feuchtigkeit der vergangenen Wochen für den erneuten Abbruch verantwortlich. Mit weiteren Abbrüchen sei zu rechnen. Es sei jetzt eine gefährliche Zeit für Touren an der Kreideküste.

Mehr dazu lesen Sie in Ihrer OSTSEE-ZEITUNG.

http://www.ostsee-zeitung.de/ruegen/index.phtml

(Quelle: .ostsee-zeitung.de

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>